Jakarta, 24.01.2019 (KAP/KNA) In Indonesien ist der wegen Blasphemie verurteilte christliche Ex-Gouverneur Basuki Tjahaja Purnama nach fast zwei Jahren im Gefängnis wieder frei. Der unter seinem chinesischen Namen Ahok bekannte Politiker wurde am Donnerstag „wegen guter Führung“ dreieinhalb Monate vor Ende der regulären Haftzeit entlassen, wie indonesische Medien berichten. Der 52-Jährige sei bei der Entlassung aus dem Gefängnis in Depok von einer großen Schar seiner Anhänger enthusiastisch begrüßt worden. Indonesien ist ein mehrheitlich islamisches Land.

Ex-Gouverneur Basuki Tjahaja Purnama (Bild: CC-Wikimedia)

Kurz vor seiner Entlassung bat der Christ die Öffentlichkeit darum, ihn in Zukunft statt Ahok bei seinem Namenskürzel BTP zu nennen. Er war im Mai 2017 auf Betreiben islamistischer Kräfte wegen Blasphemie zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Mit dem Blasphemievorwurf sollte nach Ansicht politischer Beobachter die Wiederwahl des populären Politikers zum Gouverneur von Jakarta verhindert werden. Lange Zeit galt er als sicherer Wahlgewinner. Das änderte sich nach zwei Massendemonstrationen von Islamisten in Jakarta und christenfeindlicher Propaganda in den Moscheen der indonesischen Hauptstadt.

Dem Politiker war ein Zitat aus dem Koran während einer Wahlkampfveranstaltung zum Verhängnis geworden. Seine Gegner hatten ihm daraufhin vorgeworfen, den Koran falsch zitiert zu haben. Als Beweis diente ihnen ein Video, das nachweislich manipuliert worden war. Die Verurteilung zu zwei Jahren Haft war eine Überraschung, nachdem die Staatsanwaltschaft lediglich zwei Jahre auf Bewährung gefordert hatte. Hochrangige moderate islamische Kleriker hatten zugunsten von BTP ausgesagt.

Einer der wichtigsten Belastungszeugen war jedoch der damalige Vorsitzende des Rates der Islamgelehrten, Ma’ruf Amin, heute Vizepräsidentschaftskandidat von Präsident Joko Widodo bei der Wahl im April. Widodo, ein ehemaliger Förderer und politischer Weggefährte von BTP, strebt eine zweite Amtszeit an.

BTP will nach eigenen Worten nicht in die Politik zurückkehren. Er sehe seine Zukunft als Geschäftsmann in der Ölbranche sowie als Gastgeber einer Talkshow, ließ er wenige Tage vor seiner Haftentlassung mitteilen. Zudem spekulieren indonesische Medien über eine Hochzeit mit einer Polizeibeamtin. Seine Ehefrau Veronica Tan hatte im vergangenen Jahr die Scheidung eingereicht.