Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Herzliche Einladung zum Vortrag:

Christen und Jesiden im ehemaligen Kalifat des ISIS, Kurdistan

DI Walter Kastner war 8 Jahre im Nahen Osten und besuchte voriges Jahr die Menschen, Dörfer und Kirchen der Region Kurdistan.

Er spricht Montag, 2. März 2020, 19 Uhr, Pfarrsaal Langenhart über den Krieg, seine Folgen und unsere Möglichkeiten zu helfen.

Anschließend ersuchen wir um freiwillige Spenden zur Unterstützung eines Jugendausbildungsprojektes in Aleppo.

Erzbischof Jeanbart aus Aleppo startete die Initiative „Wiederaufbau, um zu bleiben“. Einen Schwerpunkt setzt er in die Ausbildung handwerklicher Berufe, denn es werden dringend Maurer und Elektriker zur Renovierung zerstörter Häuser und Wohnungen gebraucht. Aber auch die Ausbildung von Schneidern und Schneiderinnen wird vom Erzbischof unterstützt. Die verarmte Bevölkerung kann sich kaum Kleidung leisten. Inländische Schneider können preiswert produzieren.

Die Initiative „Christen in Not“ unterstützt diese Projekte und hat mit Erzbischof Jeanbart einen verlässlichen Partner vor Ort. Wenn wir den Menschen helfen ihre Zukunft in die Hand zu nehmen, ersparen wir uns Flüchtlinge. Dank des Bischofs ist die Hoffnung der Menschen auf ein normales Leben wieder lebendig geworden. Endlich sehen sie reelle Chancen in ihrer Heimat bleiben zu können.

Kommen Sie, informieren Sie sich und stärken Sie die Hoffnung der jungen Menschen in Aleppo.

 Herzliche Grüße

Hermann Leimer

Mitglied der Gruppe „Christen in Not“

der Pfarre Langenhart

Share This Post, Choose Your Platform!