Projekt Beschreibung

Die ökumenische Hilfsorganisation ChristeninNot hat den pakistanischen Christen Salamat Mansha als Gefangenen des Monats März 2021 benannt. Es wird aufgerufen, sich für den 30-jährigen Prediger und seinen Freund Haroon Ayub (26) einzusetzen. Beide sind wegen Blasphemie (Gotteslästerung) angeklagt. Mansha wurde am 13. Februar in einem Park in Lahore, der Hauptstadt der Provinz Punjab, festgenommen. Er diskutierte dort mit seinem Freund über ein Buch mit Auszügen aus dem Neuen Testament. Einige Jugendliche forderten sie auf, nicht mehr öffentlich Bibeltexte zu lesen und darüber zu sprechen und behaupteten, dass die beiden Christen missioniert und sich abfällig über den Islam sowie den Propheten Mohammed geäußert hätten. Auf diese Lügen hin wurden Salamat und Haroon angezeigt.  Das pakistanische Blasphemiegesetz sieht die Todesstrafe für Missachtung des Propheten vor. Es wird immer wieder von Muslimen missbraucht, um bei Streitigkeiten gegen religiöse Minderheiten vorzugehen. ChristeninNot ruft dazu auf, sich in Briefen an den pakistanischen Staatspräsidenten Arif Alvi zu wenden, für faire Verfahren zu sorgen und die Freilassung der Beschuldigten zu veranlassen. 

 

Sie können Sie die Petition auch in Listenform herunterladen, um selbst Unterschriften zu sammeln. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit diese anhand des unteren Formulars direkt online unterzeichnen.

Petition für SALAMAT MANSHA (PAKISTAN)

Exzellenz,
Die beiden christlichen Studenten Salamat Mansha und sein Freund Haroon Ayub aus Lahore sollen gegen Paragraf 295 Abschnitte A bis C des pakistanischen Strafgesetzbuchs verstoßen haben. Sie diskutierten über ein christliches Buch, als islamische Schüler versuchten, ihnen das Gespräch über christliche Literatur zu verbieten. Infolge eines Streits mit diesen Schülern wurden sie von Vertretern der radikal-islamischen Partei Tehreek-e-Labbaik Pakistan (TLP) angezeigt. Salamat Mansha sitzt seit dem 13. Februar 2021 im Gefängnis. Haroon Ayub kam zunächst gegen Hinterlegung einer Kaution frei. Ihnen wird nun vorgeworfen, die Gefühle als Muslime verletzt zu haben. Wegen des Vorwurfs der Blasphemie stehen beide Männer bald vor Gericht. Es gibt Grund zur Annahme, dass Angehörige von religiösen Minderheiten auf diese Weise eingeschüchtert werden sollen. Daher ersuche ich Sie, sehr geehrter Herr Präsident, sich für faire Verfahren einzusetzen und eine Freilassung der unschuldig Inhaftierten zu erwirken.
Hochachtungsvoll,

English Version:
Your Excellency,
The two Christian students Salamat Mansha and his friend Haroon Ayub from Lahore are said to have violated Section 295 Sections A to C of the Pakistani penal code. They were discussing a Christian book when Islamic students tried to forbid them from talking about Christian literature. As a result of a dispute with these students, they were reported by representatives of the radical Islamic party Tehreek-e-Labbaik Pakistan (TLP). Salamat Mansha has been in prison since February 13, 2021. Haroon Ayub was initially released on bail. They are now accused of hurting feelings as Muslims. Both men are soon on trial on charges of blasphemy. There is reason to believe that members of religious minorities are intended to be intimidated in this way. I therefore ask you, dear Mr. President, to advocate fair trials and obtain the release of those innocent in detention.
Most respectfully,

%%ihre Unterschrift%%

Freunden mitteilen: