Als „Gefangenen des Monats“ haben die Internationale  Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichten-agentur IDEA den evangelischen Christen Kiflu Gebremeskel benannt. Christen in Not trägt diese Initiative mit. 

Der 67-Jährige ist seit 18 Jahren inhaftiert. Er wurde am 23. Mai 2004 bei einer Razzia in seinem Haus in der Hauptstadt Asmara festgenommen. Damals war der promovierte Mathematiker Leiter der Eritreischen Evangelischen Allianz und Koordinator eines Netzwerks von Hauskirchen, die durch ein Regierungsdekret 2003 alle verboten wurden. Sie hatten sich vergeblich um eine offizielle Registrierung bemüht. Gebremeskel wurde zunächst in einer Polizeistation festgehalten und später in das berüchtigte Strafermittlungszentrum Wengel Mermera überstellt. Die Gefangenen dort sind eingekerkert und tauchen oft Jahrzehnte nicht mehr auf. Zuletzt soll er 2021 von Zeugen bei einem Krankenhausaufenthalt erkannt worden sein. Gebremeskel wird aber weiterhin ohne Anklage oder Prozess festgehalten. Seit 1993 herrscht Diktator Afewerk, um die Menschenrechte im Land ist es seither schlecht bestellt.                           (IDEA/IGFM)

 

Petition Kiflu Gebremeskel (Eritrea)

Exzellenz,
bitte erlauben Sie mir, dass ich mich aus Sorge um den eritreischen Christen Dr. Kiflu Gebremeskel an Sie wende. Er befindet sich bereits seit 18 Jahren im Gefängnis. Der promovierte Mathematiker war Leiter der Eritreischen Evangelischen Allianz, als er am 23. Mai 2004 bei einer Razzia in seinem Haus in der eritreischen Hauptstadt Asmara festgenommen wurde. Kiflu Gebremeskel wurde zunächst in einer Polizeistation festgehalten. Später überstellte ihn die Polizei ins Zentrale Strafermittlungszentrum Wengel Mermera in Asmara.
Es ist nicht genau bekannt, was dem Vater von vier Kindern vorgeworfen wird. Bislang wurde er auch nicht vor Gericht gestellt. Bekannt ist lediglich, dass seine Kirche verboten wurde, obwohl die Anhänger nur friedlich von ihrem Recht auf freie Religionsausübung Gebrauch machten. Da Eritrea im Jahr 2002 den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte ratifizierte, bitte ich Sie, für die Einhaltung der Religionsfreiheit Sorge zu tragen und vor allem die Freilassung dieses Christen zu veranlassen.
Mit vorzüglicher Hochachtung

English Version:

Your Excellency;
Please forgive me for taking the liberty of drawing your attention to the fate of the Eritrean Christian Dr. Kiflu Gebremeskel. This doctor of mathematics, who was the head of the Eritrean Evangelical Alliance, has been in prison for the last 18 years. He was arrested in a raid on his home in the Eritrean capital Asmara on May 23, 2004. Dr. Kiflu Gebremeskel was initially held at a police station. The police later transferred him to the “Wengel Mermera Central Criminal Investigation Interrogation Center” in Asmara.
It is not exactly known what this father of four children is accused of. So far, no court case has been brought against him. All that is known is that his church was declared as illegal, even though the church members merely exercised their right to freely and peacefully practice their religion.
I would respectfully remind Your Excellency of the fact that the State of Eritrea ratified “The International Covenant on Civil and Political Rights” (ICCPR) in the year 2002, and that this covenant includes freedom of religion. Therefore, dear Mr. President, I humbly beseech you to provoke the immediate release of Dr. Kiflu Gebremeskel.
Most respectfully,

%%ihre Unterschrift%%

Freunden mitteilen: