Projekte2020-08-24T11:09:58+02:00

HELFEN WIR GEMEINSAM

Solange religiöse Verfolgung und damit zusammenhängende Ungerechtigkeiten bestehen, kann sich keiner von uns wirklich ausruhen. Es liegt an uns, etwas zu verändern. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf und machen Sie den Unterschied.

ZUR ZEITSCHRIFT
JETZT SPENDEN

Pakistan: Paten-Projekt „Ärzte auf Rädern“

Hyderabad/ Lahore Pakistan: Paten-Projekt "Ärzte auf Rädern" Auf dem Höhepunkt der Flutkatastrophe kochten die Mitarbeiterinnen des St. Elizabeth-Krankenhauses jeden Tag eine warme Mahlzeit und stellten Vorräte für ein kaltes Abendessen für die Bewohnerinnen und Bewohner eines christlichen Dorfes bereit, die

Pakistan: Flutkatastrophe und verweigerte Behörden-Hilfe

Hyderabad/ Lahore Pakistan: Flutkatastrophe und verweigerte Behörden-Hilfe Ende August 2022 haben die verheerenden Überschwemmungen in Pakistan eine wilde und katastrophale Wendung genommen, da drei Viertel der Provinzen den Hochwassernotstand ausgerufen haben. Millionen von Familien benötigen noch immer Hilfe in Form

Jahresbericht Projekte 2021

2021 begonnene Projekte Jahresbericht Projekte 2021 Ihre Spende wirkt. Vielen Dank! Diese Projekte wurden 2021 begonnen:   Nigeria - Zukunft für Terror-Opfer Im Oktober 2021 bekamen wir einen Hilferuf aus dem Norden Nigerias: Muslimische Fulani-Terroristen haben ganze christliche Dörfer ausgelöscht.

Syrien: Gemeinsame Zukunft für Christen und Muslime

Qamishli Syrien: Gemeinsame Zukunft für Christen und Muslime Sommer 2022 Im Nordosten Syriens herrscht brüchiger Friede, aber der "Islamische Staat" ist keine Gefahr mehr. Wer heute in Syrien lebt, kann vorsichtig wieder an eine Zukunft glauben. Vorbei sind die Zeiten,

Ägypten: Ein Osterwunder und Muttertag als Tag der Freude

Kairo/ Minia Ägypten: Ein Osterwunder und Muttertag als Tag der Freude Frühling 2022 Mitte April zerbricht das Leben der Familie Yoseef. Maryam, die Mutter dreier Kinder, verschwand ohne jede Spur. Ihre kleine Tochter, die gerade bei ihr war, verschwand mit

Pakistan: Hoffnung für Christinnen durch Ausbildung

Islamabad/ Feroza Pakistan: Hoffnung für Christinnen durch Ausbildung Das von Christen in Not unterstützte Projekt ermöglicht den Frauen eine eigene Einkommensquelle. In der Pfarre Feroza müssen fast alle als Tagelöhner bei muslimischen Landlords in Lohnsklaverei leben. Mädchen haben dazu noch

PAKISTAN / Entführung von Maira Shahbaz

Hilfsprojekt "Entführung von Maira Shahbaz" Projektbeschreibung Projektbeginn: 2020 Projektende: ungewiss Projektort: Madina Town von Faisalabad, Punjab Projektempfänger: Menschenrechtsorganisation in Lahore Projektinhalt: a)     Anwaltskosten für die Befreiung von Maira bezahlen b)     Maira auf legale Weise aus ihrer unrechtmäßigen Heirat

PAKISTAN / Safe House

Hilfsprojekt "Safe House in Pakistan" Projektbeschreibung Projektbeginn: 2017 Projektende: Nicht geplant Projektort: Nordöstliche Regionen in Pakistan, Raum Lahore Projektempfänger: Menschenrechtsorganisation in Lahore Projektinhalt: a)     Opfern von religiöser Verfolgung durch Einschaltung der Polizei und in weiterer Folge durch Rechtsvertretung helfen

NIGERIA / Waisenkinder in Nigeria

Hilfsprojekt "Waisenkinder in Nigeria" Projektbeschreibung Projektbeginn: 2015 Projektende: Nicht geplant Projektort: Enugu, Nigeria Projektempfänger: GAMB-Home für 32 christliche Waisenkinder Projektinhalt: a)     Ausbildung b)     Grundbedürfnisse (Wasser, Essen, Kleidung) c)     Gesundheitsvorsorge d)     Nonnenhabitat e)     Weihnachtsgeschenke Projektfinanzierung Regelmäßige halbjährliche Unterstützung Seit

NIGERIA / Mess-Stipendien

Hilfsprojekt "Mess-Stipendien in Nigeria" ProjektbeschreibungProjektbeginn:2015 (unter neuen Kriterien: ab 2020)Projektende:Nicht geplantProjektort:Nordprovinzen, NigeriaProjektempfänger:Katholische Priester (durch Obiora Ike)Projektinhalt:MessstipendienProjektfinanzierungQuartalsweise 1:1 Überweisung der gespendeten Beträge Seit einer Dekade wütet in Norden Nigerias die gefürchtete IS-Miliz ,,Boko-Haram‘‘ mit unvorstellbarer Grausamkeit. Bis Februar 2020 hatte Boko Haram

Ihre Hilfe hilft uns helfen!

SPENDEN

Mehr Projektnachrichten

Neu: „CiN-aktiv“-Novemberausgabe

Neu: "CiN-aktiv"-Novemberausgabe Das erwartet Sie u.a. in der aktuellen Ausgabe: Aktion Weihnachtspackerl für Kinder, Waisen und Familien in unseren Projekten Kirchen Kameruns mitten im Separatisten-Konflikt Menschenrechte: Vergabe des Friedensnobelpreises und neues Zentrum in Prag Im Weltjournal u.a. Algerien, Argentinien, Malaysia und die Ukraine Die Kerze der Hoffnung brennt für Muhammad

Nigeria: Fulani-Jihadisten ermorden Christen im Schlaf

Abuja/ Jos/ Wien Nigeria: Fulani-Jihadisten ermorden Christen im Schlaf CiN-Projektpartner Monsignore Ike überlebt und bestattet die Toten. Nigeria/ Bundesstaat Plateau: Dienstagnacht, 22. November, überfielen muslimische Terroristen das christliche Dorf Maikatago im Norden Nigerias (16 km von der Bezirkshauptstadt Bokkos entfernt). Sie zündeten die Hütten der schlafenden Bewohner an und schossen

Folge 01

  Nigeria Nähere Informationen zu den Projekten des CiN-Teams Österreich findet ihr unter christeninnot.com

Katar: Eingeschränkte Religionsfreiheit für 400.000 Christinnen und Christen

Doha Katar: Eingeschränkte Religionsfreiheit für 400.000 Christinnen und Christen Die Menschenrechtssituation im Fußball-WM-Gastgeberland ist Fokus internationaler Kritik. Besonders die Arbeitsbedingungen für ausländische Gastarbeiter, die zu tausenden Toten beim Bau der WM-Infrastruktur führten, wurde weltweit stark kritisiert. Auch die Diskriminierung von Frauen und Personen der LGBTIQ*-Community ist im Zuge der medialen

Nadeem James (Pakistan)

DIE KERZE DER HOFFNUNG BRENNT Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte IGFM und die evangelische Nachrichtenagentur IDEA rufen zum Gebet für den pakistanischen Christen Nadeem James (32) auf. CiN unterstützt dieses Anliegen. Der zweifache Familienvater und Katholik aus dem Distrikt Gujrat (Provinz Punjab) stellte sich im Juli 2016 der Polizei, nachdem

Nicaragua: Regimekritischer Bischof nach wie vor unter Hausarrest

Managua/ Rom Nicaragua: Regimekritischer Bischof nach wie vor unter Hausarrest Laut Amtskollege Brenes ist Alvarez „bei guter Gesundheit“. Im August wurde der regimekritische Bischof Rolando Alvarez festgenommen und unter Hausarrest gestellt. Nach Angaben von Erzbischof Leopoldo Brenes werde die Kirche weiter an einer Lösung arbeiten. Angesprochen auf den Zustand von

Nach oben