Projekt Beschreibung

Pastor Kim Kuk-gi

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea haben den in Nordkorea im Jahr 2015 zu lebenslanger Haft verurteilten Pastor Kim Kuk-gi als Gefangenen des Monats benannt. ChristeninNot schließt sich diesem Aufruf an. Der Südkoreaner, der zur reformierten Presbyterianischen Kirche gehört, wurde bereits Ende 2014 inhaftiert. Erst am 26. März 2015 gab die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA bekannt, dass er und der Geschäftsmann Choe Chun-gil verhaftet wurden. Die kommunistischen Machthaber warfen beiden Männern vor, an einer Kampagne gegen Nordkorea beteiligt gewesen zu sein, für den südkoreanischen Geheimdienst spioniert, Falschgeld in Umlauf gebracht und religiöse Propaganda verbreitet zu haben. Laut IGFM wurde der Pastor gezwungen, sich selbst der Spionage zu bezichtigen. Kim Kuk-gi wirkte seit 2003 als Missionar in der chinesischen Grenzstadt Dandong. Dort half er nordkoreanischen Flüchtlingen, insbesondere obdachlosen Kindern. Er versandte auch Hilfsgüter nach Nordkorea. Der ostasiatische Staat gilt als das Land, in dem Christen weltweit am stärksten verfolgt werden.

 

Sie können Sie die Petition auch in Listenform herunterladen, um selbst Unterschriften zu sammeln. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit diese anhand des unteren Formulars direkt online unterzeichnen.

Petition für PASTOR KIM KUK-GI (NORDKOREA)

Eure Exzellenz,
ich erlaube mir, mich wegen des südkoreanischen Staatsbürgers Kim Kuk-gi an Sie zu wenden. Er ist seit Dezember 2014 in Nordkorea inhaftiert und wurde durch das Oberste Gericht im Juni 2015 zu lebenslanger Haft verurteilt. Der evangelische Pastor lebte seit 2003 in China, in der Stadt Dandong, wo er Flüchtlingen, insbesondere obdachlosen Kindern, half. Er versandte auch Hilfsgüter nach Nordkorea. Die Vorwürfe, die zum Urteil führten, unter anderem der Spionage, sind ohne Grundlage gegen ihn erhoben worden. Ich bitte darum, dass er sofort freigelassen wird und in seine Heimat ausreisen darf.
Hochachtungsvoll,

English Version:
Your Excellency!
I am taking the liberty of writing to you on behalf of the Rev. Kim Kuk-gi, a citizen of the “Republic of Korea.” He has been detained in the “Democratic People's Republic of Korea” (DPKR) since December of 2014 and was sentenced to life in prison by the Supreme Court in June of 2015. This Protestant Christian pastor had been living in Dandong City in China since the year 2003, where he has been assisting refugees, especially homeless children. He has also sent relief supplies to the DPKR. The allegations that have been raised against him, including that of espionage, which have led to this verdict, are without any foundation. I am therefore humbly asking you to order the immediate release of the Rev. Kim Kuk-gi and to permit him to return to homeland.
Yours respectfully,

%%ihre Unterschrift%%

Freunden mitteilen: