Projekt Beschreibung

Seit Ende Juni 2019 befindet sich der 20jährige Christ Sunny Waqas wegen angeblicher Gotteslästerung (Blasphemie) in Haft. Christen in Not hat den Studenten der Gesundheitswissenschaften zum Gefangenen des Monats September benannt. Einige Tage vor seiner Verhaftung hatte der leidenschaftliche Cricketspieler einen Streit u.a. mit einem Nachbarn namens Bilal Ahmad. Der Muslim hatte daraufhin Waqas angezeigt, weil dieser den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Gemäß Strafrechtsparagrafen 295 C ist dies ein schweres Delikt, das mit dem Tod bestraft wird. Sunny wird vorgeworfen, Flugblätter mit blasphemischen Inhalten in einer Tasche mit sich geführt zu haben. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) vermutet, dass es sich bei dieser Anzeige um einen Racheakt infolge einer persönlichen Kränkung handelt. Die Blasphemiegesetze in Pakistan werden immer wieder bei privaten Streitigkeiten missbraucht, um gegen missliebige Personen vorzugehen. Besonders betroffen sind Angehörige religiöser Minderheiten, vor allem Christen. 

 

Sie können Sie die Petition auch in Listenform herunterladen, um selbst Unterschriften zu sammeln. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit diese anhand des unteren Formulars direkt online unterzeichnen.

Sunny Waqas

Exzellenz,
der Christ Sunny Waqas soll gegen Paragraf 295 C des pakistanischen Strafgesetzbuchs verstoßen haben. Am 29. Juni
vergangenen Jahres wurde er beim Cricketspiel hinter dem Haus eines Freundes verhaftet. Einige Tage zuvor hatte es beim Cricket einen Streit mit Mitspielern gegeben - darunter auch mit Bilal Ahmad, einem Nachbarn. Wie sich später herausstellte, hatte dieser Nachbar daraufhin Waqas wegen der Beleidigung des Propheten Mohammed angezeigt. Der junge Christ habe Flugblätter mit blasphemischen Inhalten in einer Tasche mit sich geführt, behauptete Ahmad gegenüber den Ermittlern. Deutliche Indizien weisen darauf hin, dass es hier weniger um den Mangel an Respekt
vor dem Islam geht als vielmehr um Rache infolge einer persönlichen Kränkung. Ich ersuche Sie daher, sehr geehrter Herr Präsident, alles in Ihrer Macht Stehende für Waqas Freilassung zu unternehmen samt Unterbringung an einem sicheren Ort, um das Leben dieses Christen zu schützen.
Hochachtungsvoll,

English version
Your Excellency;
Place, date/Ort, Datum
The Christian Sunny Waqas is accused to have violated Article 295-C of the Pakistan Penal Code. He was arrested on June 29th last year during a game of cricket behind the house of a friend. A few days earlier, a dispute had erupted with other players during a game of cricket. Among them was the neighbor, Bilal Ahmad. As it later turned out, this neighbor subsequently reported Waqas for insulting the prophet Mohammed. The young Christian had allegedly carried leaflets with blasphemous content in his pocket, as Ahmad claimed to the investigators. There are clear indications that this is less about the lack of respect for Islam and more about revenge due to perceived personal insult. Mr. President, therefore I ask you to do everything in your power to release Waqas, including placement in a safe place, to protect this Christian's life.
Most respectfully,

%%ihre Unterschrift%%

Freunden mitteilen: